Freie Schule Untertaunus

Ein Lern- und Lebensraum für Kinder, Teamer und Eltern

Ab sofort ist die FSU aus Infektionsschutzgründen geschlossen.

Weitere Informationen für unsere Eltern über die uns bekannten email-Adressen.

Achtung!

Wir suchen zum Schuljahr 2020/21 eine Lehrerin/ einen Lehrer* für unsere IGS

HIER GIBT ES WEITERE INFORMATIONEN

Zusammenleben – Die Freie Schule Untertaunus vereint ganztags unter einem Dach Krippe, Kindergarten, Grundschule und Integrierte Gesamtschule.

Lernen anders denken – Als Freie Alternativschule denken wir die Bildung unserer Kinder anders und finden eigene Wege. Diese Freiheit nehmen wir uns. Wir begleiten Kinder auf ihrem individuellen und eigenverantwortlichen Lernweg. So können sie ihre Persönlichkeit entfalten und selbstbewusst ins Leben gehen.

Inklusion gestalten – Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch ganz natürlich dazu gehört. Vielfalt ist für uns kein Problem, sondern eine Bereicherung unseres Zusammenlebens. Nimmt man Verschiedenheit ernst, entsteht eine wechselseitige Achtung und Achtsamkeit.

Demokratie erfahren – Demokratie ist bei uns kein Schulfach sondern gelebter Alltag. Kinder und Eltern sind verantwortliche Mitgestalter der Schule. Unsere Schule ist also nicht nur ein Lernort, sondern auch ein lernender Ort, der sich ständig weiter entwickelt.

Eckdaten

  • Die Freie Schule Untertaunus ist eine der ältesten der über 100 freien Alternativschulen in Deutschland. Träger der staatlich genehmigten Ersatzschule ist ein gemeinnütziger Verein, in dem Eltern und Freundinnen und Freunde der FSU Mitglied sind. Den Vorstand stellen die Eltern ehrenamtlich.
  • Die meisten Kinder verlassen die Freie Schule Untertaunus mit einem Realschulabschluss und machen danach ein Abitur an einer anderen weiterführenden Schule. Aber auch der Hauptschulabschluss oder (bald) ein Berufsorientierender Abschluss sind bei uns möglich.
  • Die etwa 140 Kinder sind in altersgemischten Gruppen von etwa 10-18 Kindern organisiert. Die Betreuungszeiten der Ganztagsschule reichen maximal von 7:30 bis 16:00 Uhr und umfassen auch eine Hortbetreuung in den Ferien.
  • Die FSU bietet ein inspirierendes Umfeld für die Lebens- und Lernprozesse. Dazu gehören das weitläufige und naturnahe Außengelände, die individuell gestalteten Gruppenbereiche und eine Reihe von Funktionsräumen. In der Schulküche bereitet Detlev, unser Koch, ein frisches Mittagessen überwiegend in Bioqualität.

Grundannahmen zum Lernen

  • Kinder sind neugierig, wollen lernen und die Welt entdecken, weil sie ja selbständig in der Welt zurechtkommen wollen. Lernen ist ein aktiver Prozess, der immer und überall stattfindet.
  • Jedes Kind hat seine Eigenheiten und seinen ganz individuellen Entwicklungsstand und darf deshalb in seinem eigenen Tempo und auf seinen eigenen Wegen lernen.
  • Wir brauchen keine Noten, Klassenarbeiten oder Hausaufgaben für einen effektiven, nachhaltigen und aktiven Lernprozess.
  • Richtig verstandene Feedbackprozesse, Achtsamkeit, Vertrauen und Gleichwürdigkeit sind die Grundlagen für das gelingende Lernen. Daher gibt es zum Beispiel statt Notenzeugnissen ausführliche Lernentwickungsberichte und -gespräche.

Lernformen

  • Ein Schwerpunkt liegt auf der gemeinsamen Freiarbeit, in welcher die Lernprozesse individuell und situativ begleitet werden. Klassischer Fachunterricht ist nur eine von vielen Lernformen an der FSU.
  • Individuelle und fächerübergreifende Schwerpunkte können die Kinder setzen in frei wählbaren Arbeitsgemeinschaften und Angeboten sowie in der Umsetzung eigener Projekte auch im Rahmen von Projektwochen oder Präsentationstagen. 
  • Es bleiben ihnen wichtige Zeiträume zum Spielen oder für ihre eigene Gestaltung, in denen viel informelles Lernen stattfindet. Außerfachliches Lernen findet statt beispielsweise auf den vielen Ausflügen und den jährlichen Gruppenfahrten.
  • Dem berufspraktischen Lernen dienen Werkstätten wie Garten, Küche, Holz, Textil sowie Berufspraktika in den höheren Jahrgängen. Aber auch Budenbauen, das Engagement im Schulkiosk oder der Bibliothek gehören dazu.
  • Soziales Lernen realisiert sich in den Morgenkreisen, der Kinderversammlung, den wöchentlichen Gruppensprechertreffen, vor allem aber auch in den selbständig organisierten Diensten und Pflichten im Schulalltag (von Aufräumen über Müll sammeln bis hin zum täglichen Abdeckdienst). Ältere Kinder bieten für jüngere Arbeitsgemeinschaften an oder unterstützen sie in der Freiarbeit.

Die Freie Schule Untertaunus

Die Reise beginnt

Aktuelles

Tagtäglich geschehen wunderbare Dinge an unserer Schule und es macht einfach sehr viel Spaß, darüber zu berichten. 

Um möglichst alle Schüler, Eltern und Freund der FSU zu erreichen, haben wir uns entschieden, die sozialen Medien als Kanal dafür zu nutzen, speziell mit unserer Facebook-Seite.

 

Ein paar Fakten

Zahlen, die uns begeistern

0 +

Jahre jung, aktiv und kreativ

0 +

Kinder aktuell in allen Gruppen

0 %

besuchen später die gymnasiale Oberstufe

Werte

Kinder, Eltern, Teamer. Vereinsmitglieder, Vorstände und Ehemalige.

Alle hatten und haben Werte, Ideale und Grundsätze, die Ihr Leben an und mit der Freien Schule Untertaunus grundlegend bestimmen.Es gibt ein paar persönliche Unterschiede in den Schwerpunkten, aber im Großen und Ganzen geht es alles in eine Richtung. Wir haben die Antworten, die wir bekommen haben einfach mal zusammengefasst und grafisch dargestellt.

Unsere Sponsoren

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unserem Bauprojekt

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Sponsoring
Nach oben scrollen