Sponsoring

Wer auf einen grünen Zweig kommen will, muß einen Baum pflanzen.

Dieses Zitat von Walter Ludin beschreibt sehr gut den Weg, den die Freie Schule Untertaunus seit ihrer Gründung gegangen ist. Dinge anpacken, selber tätig werden und Einsatz für die Ziele bringen, die wir uns gesetzt haben. Es gibt aber Situationen, in denen eine Unterstützung von außen, als Hilfe zur Selbsthilfe, von Nöten ist und für eine große Veränderung sorgt.

Sponsoring ist eine Möglichkeit, uns in unserem Tun und in der Weiterentwicklung zu unterstützen. Und das beinhaltet sowohl die großen Unterstützer, wie Unternehmen und Stiftungen. Aber auch die Einzelpersonen oder kleineren Gruppen, die uns mit viel Einsatz und Enthusiasmus unterstützen.

Dafür möchten wir an dieser Stelle einmal Danke sagen!

Das Bauprojekt

Die Freie Schule hat ein großes Projekt gestartet, mit dem wir uns für die Zukunft vorbereiten wollen. Der Abriss und Neubau unseres Mitteltrakts, die Einrichtung einer Mensa und die Schaffung neuer Räume schafft vielfältige Möglichkeiten

Die Freie Schule Untertaunus existiert inzwischen über 30 Jahre und hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt und ist gewachsen. Der Verein hat vor Jahren das Gebäude des Passavant Arbeiterwohnheims in Aarbergen-Kettenbach erworben. Darin ist nun eine inklusiv arbeitende Gesamtschule, ein Kindergarten und eine Krippe zu einem Lebens- und Lernraum für unsere ca. 130 Kinder entstanden.

Viel Geld und ehrenamtliche Arbeit von Eltern und Kindern wurde in den letzten Jahren in die Umgestaltung der Gebäude und des Außengeländes investiert. Doch unsere Gemäuer sind schwer renovierungs- und sanierungsbedürftig, weshalb wir ein Umbau- und Neubauprojekt zur Erhaltung und Erneuerung unserer Schule begonnen haben. Dieser Umbau ist mit knapp 2 Millionen Euro Kosten eine große Herausforderung für uns, da wir als privater Verein nur bedingt öffentliche Unterstützung erhalten.

Bei der Planung wurden viele Wünsche, Anregungen und Notwendigkeiten berücksichtigt, die von Kindern, Eltern und Mitarbeitern im Vorfeld, zusammen mit der Architektin für ihren „Lebensraum Schule“ erarbeitet worden sind, mit einbezogen.

Wichtig ist uns allen, dass wir dabei in Zukunft noch inklusiver arbeiten können.

Wir wollen durch den Ausbau zu einer behindertengerechten Krippe, Kindergarten und Schule keine Kinder mehr wegen fehlender baulicher Infrastruktur ausschließen müssen. Wir schaffen Räume, die uns für die Zukunft ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Durch eine neue Mensa kann beispielsweise bald eine noch höhere Qualität an frischem, gesunden Essen produziert werden und  besser und umfangreicher auf  Ernährungsbesonderheiten  unsere Kinder eingegangen werden.

 
 

Sponsoring-Möglichkeiten

Es gibt viele Möglichkeiten uns und unser Projekt zu unterstützen:

  • Geldspenden über Leetchi
  • Geldspenden über Betterplace
  • Sachspenden
  • Zeit-Spenden (Arbeitseinsätze, Promotion…)

Sprechen Sie einfach mit uns, wie SIE uns helfen können

 

Was haben Sie davon?
Sie leisten einen gesellschaftlichen Beitrag zur Förderung einer starken und kompetenten Generation von Menschen
Als Unternehmer stellen ihr Unternehmen in das Licht sozialen Engagements, fördern zukünftige potentielle Kunden, Partner, Mitarbeiter schon heute
Sie sind mit dabei auf unserer Website, auf unserer Facebookseite und bei unseren künstlerisch gestalteten Dankesnennungen durch die Kinder. Ihr Engagement wird durch uns sichtbar.
Nach oben scrollen